Christian Zobl      Musikunterricht
thumb_DSC_0062_1024.jpg

"Der optimale Fingersatz"

4 Finger oder 5 Finger ? ------------ oder doch beides?


Ich unterrichte die Steirische Harmonika nach einem optimierten Fingersatz, der

die Vorteile des 4-Fingersatzes (Daumen am Griffbrett: Treffsicherheit, Staccato, Bindungen)

bzw. des 5-Fingersatzes (Daumen im Spiel: Spannweite zw. Daumen und Zeigefinger,

flexibilität d. Daumens) vereint.

Daumen-Fixpunkte in der Griffbrettrille sowie auf der Lufttaste gewährleisten

bei weiten Sprüngen eine bessere Treffsicherheit.


Der rechte Daumen wird ganz gezielt

bei Halbtonverwendung bzw. komplizierten Griffverbindungen

im Spiel eingesetzt, sonst befindet er sich in der Griffbrettrille.


Weiters wirkt sich der rechte Daumen in der Griffbrettrille

positiv aufs Musizieren aus:

gebundene Melodien können extrem weich

bzw. Staccatostellen sehr spitzig gespielt werden (Handgelenks-Staccato).


Gespielt wird nach Griffschrift,

wobei ich sehr viel Wert aufs Auswendiglernen der Stücke lege.


Meine eigenen Notensätze mit Allgäuer- und sonstigen bekannten Stücken haben mittlerweile einen großen Umfang angenommen. Aufgrund einer speziellen Notations-Software (Made by Schaborak Dieter) ist das Layout meiner Griffschrift sehr professionell.

Von "echter" Volksmusik über Stimmungsmusik bis hin zu schweren "klassischen" Stücken ist für jeden Schüler das richtige dabei.


Vor dem Kauf eines Instrumentes sollte man sich immer zuerst mit dem künftigen Lehrer absprechen. Eine Vielzahl von verschiedenen Bass-Systemen und Stimmungen erfordert ein gewisses Fachwissen.

Das Lern-Instrument sollte zur Körpergröße passen (Kinder!!) und in einem ordentlichen Zustand sein. Das Standartinstrument - wie es in jedem Musikgeschäft üblicherweise verkauft wird - sollte unbedingt mit dem Dur-Basssystem (Übergangsbässe) ausgestattet sein.


Das "18tastige Schaborak-Basssystem"

ermöglicht auch auf der 1. sowie der 4. Reihe

das Spiel sämtlicher erweiterten Bassübergänge.

Die Mollakkord-Belegung "in der 2. Begleitreihe auf Druck"

lässt viele außergewöhnliche Stücke zu.

Auf der Diskantseite sind verschiedene Halbtöne oktaviert vorhanden, was bisherige Grenzen sprengt.

Für fortgeschrittene Spieler - die noch mehr wollen


Die "große Steirische" mit 50 Diskant- und 22 Begleittasten

lässt keine Wünsche mehr offen, da alles Original spielbar ist.

Mein Tipp: Die optimale Steirische

Das "Schaborak-System" bietet mehr Möglichkeiten.